Tellus – Landscapes EP [Locked Concept]

Tellus – Landscapes EP [Locked Concept]
Tellus taucht mit seinem Sound irgendwo zwischen Ambient, Autonomic und Halfstep schon seit längerem regelmäßig auf meinem Radar auf. So trifft auch sein neustes Release, die Landscapes EP auf Locked Concept, wieder genau ins Schwarze.Die vier Tracks tragen allesamt einen wunderbar nostalgischen Autonomic-Vibe ohne dabei jedoch altbacken zu klingen. Smoothe Fläche und dezente Melodien geben gemeinsam mit klickernden zurückhaltenden Drums klar den Ton an. LCKDPY004 - Landscapes by Locked Conceptmehr lesen …

Ivy Lab – Space War EP [20/20LDN]

Ivy Lab – Space War EP [20/20LDN]
Pünktlich zur Winterzeit kommt das abgekühlte Gegenstück zu Ivy Labs smoother Stars EP aus dem Sommer. Einen Stimmungswechsel den man nicht nur dem weißen Cover der Space War EP ansieht.Auch musikalisch stehen dem Soul und wärmen Bässen der Stars EP nun trocken Beats und der aggressive Rap von Onoe Capnoe und L-zee Roselli auf Space War 169 gegenüber. Auf den restlichen 4 Originaltracks bekommen wir die typischen frickeligen Ivy Lab Beats zu hören, die mit…mehr lesen …

Wintermute – Reveries EP [Boundless Beatz]

Wintermute – Reveries EP [Boundless Beatz]
Das Leipziger Boundless Beatz Label verzückt uns kurz vor dem Jahresende noch mit einem Release des ebenfalls aus Leipzig stammenden Künstlers Wintermute.Wer bereits Tunes von ihm kennt, weiß das hier klar ein technisch ausdefinierter Sound im Vordergrund steht. So überzeugen auch die drei Tunes der Reverie EP mit einer gekonnten Mischung aus Deepness und Härte, welche gleichzeitig auch genug Platz für Atmosphäre und Stimmung lässt. Reveries EP by Wintermutemehr lesen …

Schmeichel – Mana, Focus & NoBreakfast EP [Defrostatica]

Schmeichel – Mana, Focus & NoBreakfast EP [Defrostatica]
Schmeichel liefert auf Leipzigs Defrostatica Label nach der Alteration EP das nächste künstlerische Meisterwerk ab. Auf Mana, Focus & NoBreakfast, wie sich das Neuwerk nennt, wird es Soundtechnisch erst einmal deutlich voller als noch auf der Alteration EP. Trotz dessen haftet Schmeichels Musik auch weiterhin diese wunderbar angenehme Alltags-Melancholie an.Schmeichel schafft es wie kaum ein Anderer ganz eigene Rhythmuskreation aus Samples, zahlreichen Hats und anderen undefinierbaren Geräuschen zu schaffen. So trägt die EP einen deutlichen 160er Charakter, verfällt jedoch nur…mehr lesen …