punchblog.de Podcast #3 – Maverick, KRL, Sœur [23.03.2019]

punchblog.de Podcast #3 – Maverick, KRL, Sœur [23.03.2019]
Am vergangenen Samstag konntet ihr unseren dritten Podcast bereits im Livestream auf hearthis.at hören. Zum nachhören ist das Set nun auch hier verfügbar. Im Vordergrund standen die neuen Tunes von Lenzman, Jubei, Monty, Alix Perez und Anile. Natürlich haben sich auch wieder einige Klassiker in das zweieinhalb stündige Set eingemischt. Wer lieber auf Spotify unterwegs ist kann unseren Podcast auch dort abonnieren. Viel Spaß beim hören!mehr lesen …

Eprom – Drone Warfare [Video]

Etwas mehr als ein Jahr nach der Drone Warfare EP auf 1985 Music releast Eprom zum Titeltrack ein futuristisches Video. Das detaillierte Werk ist von dem von Oska entworfenen Cover für die EP inspiriert und wurde von Eprom (bzw. Alexander Dennis) im letzten Jahr als Herzensprojekt designt.mehr lesen …

Fixate – ReFIXes VOL. 1 [Self Release]

Fixate – ReFIXes VOL. 1 [Self Release]
Nach langem, langem Warten teilt Fixate nun endlich zwei sein begehrtesten ReFIXes mit uns. Nummer eins ist sein Jungle Refix des Garage Klassiker Ripgroove von Double 99. Nummer zwei, und wohl noch ersehnter, seine Deep Inside Interpretation. Zu haben gibt es die beiden Tracks im Selbstrelease über Bandcamp. ReFIXes VOL. 1 by Fixatemehr lesen …

Calibre – Taciturn / Butter Love [Signature]

Calibre – Taciturn / Butter Love [Signature]
Calibre haut auf seinem eigenen Signature Recordings eine weitere Single des für ihn so typischen Piano-Liquids raus. Taciturn featured abermals Calibres Vocals und schließt damit gut an sein 2017er Album The Deep an. Das bei Taciturn äußerst emotionale Piano ist neben dem Vocal mit organischen Drums unterlegt und erzeugt so einen ganz eigenen Charme. Auch Butter Love überzeugt genau mit dieser sanften Emotionalität die Calibres Tracks so oft ausmachen. Ein wahnsinnig gute 12" die ihr…mehr lesen …

dBridge – Crack Mix 240

dBridge – Crack Mix 240
Wer sich ein wenig mit dBridge aka Darren White auseinander gesetzt hat, der weiß das er, wenn auch einer der wichtigsten Köpfe in Drum&Bass, einiges mehr zu bieten hat als die klassischen 170bpm. In seinem Crack Mix versucht er darum nicht zu zeigen, wie andere Genres Drum&Bass beeinflussen, sondern wie Drum&Bass inzwischen andere Genres beeinflusst. Oder mit seinen eigenen Worten im Interview mit dem Crack Mag: “Over the years it moved away from obvious samples…mehr lesen …