Ivy Lab – Death Don’t Always Taste Good [20/20 LDN]

Ivy Lab – Death Don’t Always Taste Good [20/20 LDN]
Ivy Labs Debut-Album ist da und trifft genau ins Schwarze der Erwartungen: Gnaden- und genre-lose Beats, experimentell, vertrackt, roh. Erschienen ist Death Don't Alwasy Taste Good auf ihrer eigenen Future Beats-Speerspitze 20/20 LDN. Das Tracks der LP bewegen sich ausschließlich im Halftime-Bereich, sind dafür aber umso vielseitiger. Egal ob entspannt und lean-back wie bei Vanity Fair oder Cadillac oder ab- und auf-gedreht wie bei Calculate und Ozbo, überzeugt jeder der 12 Tracks mit einem ganz eigenen Flow…mehr lesen …

Om Unit & Sam Binga – BUNIT004 EP [BUNIT]

Om Unit & Sam Binga – BUNIT004 EP [BUNIT]
Nach der Trans...-Serie auf BUNIT geht es mit BUNIT004 fröhlich munter weiter. Vier neue Tracks voller catchy Melodien und hyperaktiver Drums aus dem Hause Binga / Om Unit setzen die Richtung des Labels unbeirrt fort. Im Opener Shut The Window treffen trappige HiHats auf durchgedrehte Synthies und abgehackte Vocals. Self Triggered, wohl der Hit der Platte, startet zunächst recht düstert und mündet im Drop zu einer überraschend funky Nummer voller Breaks und Grimeeinflüsse. Never Been To Berghain…mehr lesen …

Fracture – 2018Q2

Fracture setzt seine ´Favourite-Dubs´-Mixreihe fort und lässt dabei nicht an Schwung nach. Wieder gibt es eine aufgedreht-verrückte Mischung aus Footwork, Jungle, Breaks, Acid und vielem mehr. Mit dabei neue Tracks von Sully, Itoa oder Om Unit.mehr lesen …

Groves – Clinik EP [Skalator Music]

Groves – Clinik EP [Skalator Music]
Groves aus Toronto feiert kurz nach seinem Exit-Debut schon das nächste Release. Diesmal gibt es drei neue Tracks auf dem jungen Label Skalator Music aus Lissabon. Auf der Clinik EP weicht Groves etwas weiter  von dem dubbigen Sound seiner ersten EP ab und rückt seine Wurzeln als Drummer klar in den Fokus. Besonders auf den ersten beiden Tracks Clinik und Fall Apart trägt sich die Stimmung neben kleinen Soundpads überwiegend durch ausgefeilte Drumworks. Endtrack Prone…mehr lesen …

VA – Folio / 1 EP [1985 Music]

VA – Folio / 1 EP [1985 Music]
Nach der erfolgreichen Various Artist LP Edition 1 im Dezember legt 1985 Music mit einer Various Artists EP nach. Auf Folio / 1 finden sich vier Tracks die das komplette Drum & Bass Spektrum von 1985 Music abdecken. Außerdem gibt es neben den bekannten Labelkünstklern noch die zwei Neuzugänge SubMarine und Hyroglifics. Den Start der EP liefert Alix Perez mit Haunted. Ein deeper Stepper der trotzdem eine ordentliche Portion Funk dazu liefert. Die B-Seite Malibu 1973…mehr lesen …