#tbt: Calibre – Even If

Zum Donnerstag gibt es mal wieder eine Perle aus der Vergangenheit. Ein Griff in das Plattenregal hat dieses gute Stück zum Vorschein gebracht. "Even If", der Titeltrack des gleichnamigen Albums, ist bis heute einer meiner Lieblingssongs und läuft seit über 5 Jahren rauf und runter. Zeitlos und entspannt erstreckt sich auch der Rest vom Album, sodass es zu jeder Jahreszeit gehört werden kann.mehr lesen …

#tbt: Calibre – Second Sun

Was wäre die Liquid Drum & Bass Welt ohne diesen Tune? Mit "Second Sun" sorgt Calibre seit 10 Jahren für Gänsehautstimmung auf der Tanzfläche. Das gleichnamige Album erschien am 24. Oktober 2005 und beinhaltet mit "Drop It Down", sowie "Bullets", weitere Liquid Funk Klassiker.mehr lesen …

Calibre – Dreamz Dub EP

Calibre – Dreamz Dub EP
2015 wird das Jahr der Calibre EPs. Exit, Soul:R und nun C.I.A. Wieder ohne große Vorankündigung, wieder vier grandiose Tracks. Man ist also gespannt was da dieses Jahr noch kommt und auf welchem Label das sein wird. Die 'Dreamz Dub' EP besitzt, für mich, den klassischsten Calibre-Sound von den bisherigen drei 2015 EPs. 'Another' und 'Believe It' sind die typischen Liquid-Roller während 'Posh Boy' für den Tanzpart zuständig ist. Das Release hat es bis jetzt noch…mehr lesen …

Calibre – Fourfit EP 004

Calibre – Fourfit EP 004
Calibres Exit-EP ist noch nicht aus den Playern verschwunden, da kommt der Mann aus Belfast schon mit der nächsten 4-Track-EP um die Ecke. Dieses mal erweitert er allerdings die 'Fourfit EP' Reihe auf Marcus Intalex' Soul:R Label um die Nummer Vier. Zu hören gibt es, wie man es von Calibre erwartet, ausgereiften Drum&Bass wie er besser nicht sein könnte. Nur 'Dream Of You' fällt mit dem von Calibres Alben bekannten dubbigen Halfstep, etwas aus der…mehr lesen …

Calibre – Strumpet EP

Calibre – Strumpet EP
Calibre - Strumpet EP [EXIT057] Nach diversen kleineren Veröffentlichungen und Trackbeiträgen gibts nun eine 4-Track starke EP von Drum&Bass-Legende Calibre auf Exit Records. Die Platte hört auf den Namen 'Strumpet' und Calibre ist diesmal nicht nur für die Musik, sondern auch für das schlicht gehaltene, aber trotzdem wunderschöne, Cover zuständig. Die Tracks schwanken, ganz im Stil von Calibre, zwischen heruntergefahrenem und knarzigen Liquid. Besonders heraus stechen für mich dabei 'Stranger' und 'Concrete', die beide weniger…mehr lesen …