dBridge – Crack Mix 240

Wer sich ein wenig mit dBridge aka Darren White auseinander gesetzt hat, der weiß das er, wenn auch einer der wichtigsten Köpfe in Drum&Bass, einiges mehr zu bieten hat als die klassischen 170bpm.

In seinem Crack Mix versucht er darum nicht zu zeigen, wie andere Genres Drum&Bass beeinflussen, sondern wie Drum&Bass inzwischen andere Genres beeinflusst. Oder mit seinen eigenen Worten im Interview mit dem Crack Mag: “Over the years it moved away from obvious samples and found its own sonic fingerprint, with this mix I wanted to explore what I felt was the reverse of that, an often overlooked achievement of how drum’n’bass now influences others scenes and genres. This is a selection of tracks that to me have that attitude and spirit”.

schreibe ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*