Halogenix Karriere geht zur Zeit voran wie kaum eine andere im Drum & Bass. Nicht nur als Teil von Ivy Lab, sondern auch mit Soloreleasen auf Metalheadz, Dispatch oder Critical Music macht das Talent auf sich aufmerksam. Zuständig für den SeekSickSound Podcast #180 beweist er das der Erfolg nicht unverdient ist. Der Mix switcht von HipHop zu Drum & Bass, von deepem Neuro zu atmosphärischem Liquid und vereint dabei sowohl alte Tunes, als auch aktuelles und unveröffentlichtes Material.

Tracklist:
01 T Page – 12 Bar Love
02 Rare Logic – Chrome
03 J.D. Reid – Soverign Tippin
04 X&G ft. K-Si Yang – Gains
05 Deft – No More
06 Moresounds – Etho
07 ReDraft & HP.Ritch – Champion Killa
08 Halogenix – Untitled
09 Ivy Lab – Shamrock
10 Halogenix – Laugh Party
11 Sam Binga, Deft & Redders – Steppin VIP
12 Halogenix – Chimpo RIP
13 Royalston – The Depths
14 Was A Be – Choices
15 Abstract Elements – Azkur
16 Mindmapper – The Fugitive
17 Halogenix – Untitled
18 Abstract Elements – Uranus
19 Skore – New Hand
20 Enei – Bad Proof
21 Halogenix – Shank
22 Alix Perez – Revolve Her
23 Need for Mirrors – Slash
24 Random Movement – Cash or Credit
25 Stray – Queen
26 Dr. S Gachet – Remember the Roller VIP
27 dBridge – The Haven
28 Vaults – Cry No More (Halogenix Remix)
29 Halogenix – Her Waves
30 Alix Perez – Losing You
31 Halogenix – Soulide
32 Ill Logic & Raf – Forever
33 Goldie ft. Kwabs – Broken Man (Halogenix Remix)

schreibe ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*